Einsatz 40 THL VU Pkw
Datum 04.11.2022
Einsatzzeit 07:50 Uhr – 08:15 Uhr
Mannschaftsstärke 15 Mann
weitere Feuerwehren FF Hungersacker-Weihern, FF Wörth a. d. Do., R-Land 5, R-Land 5/2

 

Alarmierung zu einem Verkehrsunfall auf der R7 bei Hungersacker. Laut Meldung durch die Leitstelle Regensburg ist bei diesem Unfall eine Person im Fahrzeug eingeklemmt worden. 

Als die örtlich zuständige Feuerwehr Hungersacker/Weihern an der Einsatzstelle eintraf und feststellte, dass sich die Person bereits selbständig befreien konnte, bestand für uns kein Handlungsbedarf mehr, und somit konnten wir die Einsatzfahrt abbrechen.

Einsatz 39 THL Ölspur
Datum 04.11.2022
Einsatzzeit 15:36 Uhr – 16:30 Uhr
Mannschaftsstärke 11 Mann
weitere Feuerwehren  

 

Ölspur im Ortsteil Ettersdorf.

Einsatz 38 THL VU Pkw A3
Datum 31.10.2022
Einsatzzeit 11:41 Uhr – 13:00 Uhr
Mannschaftsstärke 16 Mann
weitere Feuerwehren FF Wörth a. d. Do.

 

Gegen Mittag wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf die A3 Fahrrichtung Passau gerufen. Bei dem Unfall nahe der Anschlussstelle Wörth/Ost waren zwei Fahrzeuge aufeinander gefahren. Der Anhänger des vorderen Fahrzeugs war bei dem Zusammenstoß umgekippt. Die beiden Fahrer wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

 

Unsere Aufgabe an der Unfallstelle war, diese gegen den fließenden Verkehr abzusichern, den Brandschutz sicherstellen und auslaufende Flüssigkeiten zu binden.

Einsatz 37 THL VU Lkw B8
Datum 27.10.2022
Einsatzzeit 11:42 Uhr – 13:00 Uhr
Mannschaftsstärke 8 Mann
weitere Feuerwehren FF Pfatter, FF Griesau, FF Gmünd, FF Wörth a. d. Do., R-Land 1, R-Land 5

 

Mit dem Einsatzstichwort THL 4 – Lkw-Unfall mit einer eingeklemmter Person wurden wir auf die B8, Höhe der Tankstelle Früchtl bei Pfatter alarmiert. Den bisherigen Erkenntnissen der Polizeibeamten aus Wörth zufolge war der Fahrer eines MAN-Lastwagens auf der B8 unterwegs in Richtung Straubing und wollte an der dortigen Tankstelle nach links einbiegen. Dabei übersah er aber eine Sattelzugmaschine der Marke MAN mit einem Containerauflieger. Auf der Fahrbahnseite in Richtung Regensburg kam es zu einem heftigen Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der unfallverursachende Lastwagen drehte sich um die eigene Achse und wurde nach links über die Fahrbahn geschleudert.

Bei unserem Eintreffen bekommen wir durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Pfatter den Auftrag mit unseren Rettungssatz am Unfallverursachenden Lkw die Beifahrertür zu öffnen, um einen Zugang zum Eingeklemmten Fahrer zu bekommen. Im weiteren Verlauf wurden mehrere Hydraulikzylinder eingesetzt um den Fahrer zu befreien, was aber so einfach nicht gelang. Die Front des Fahrzeugs hatte sich sehr stark ins Innere verformt und die Beine des Fahrers eingeklemmt. Während mit einer Endlosschlinge in Verbindung mit einem großen Feuerwehrauto ein Gegenlager geschaffen wurde, zogen die Einsatzkräfte die verformte Front des Lasters mit einem Greifzug um einen Baum nach außen. In mühevoller Kleinarbeit befreiten die Rettungskräfte den Mann so schonend wie möglich und übergaben ihn mit einem Spineboard dem Rettungsdienst

 

 

 

Einsatz 27 THL-Verkehrsunfall Lkw
Datum 21.10.2014
Einsatzzeit 02:47 Uhr – 04:15 Uhr
Mannschaftsstärke 15 Mann
weitere Feuerwehren

 

Es erfolgte eine Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit LKW beim Kreisverkehr Kiefenholz auf der Staatsstraße 2146.

Durch eine Unaufmerksamkeit des Fahrers, fuhr ein Zuckerübenlastwagen von der B8 kommend geradeaus über die Insel im Kreisverkehr. Durch den Aufprall auf der Insel wurde der Lastwagen beschädigt. Dadurch liefen Betriebsstoffe aus, ebenso wurde die Fahrbahn mit Erdreich verschmutzt.

Aufgabe der Feuerwehr war die Unfallstelle abzusichern, Betriebsstoffe zu binden und die Fahrbahn zu reinigen.

Einsatz 24 THL Verkehrsunfall BAB 3
Datum 26.09.2014
Einsatzzeit 06:34 Uhr – 08:45 Uhr
Mannschaftsstärke 15 Mann
weitere Feuerwehren FF Wörth, KBI

 

Wir wurden auf Anforderung unseres zuständigen KBI´s Johann Bornschlegl zu einem Unfall auf der A3 gerufen. Nachdem die FF Wörth zu einem Unfall mit auslaufenden Betriebsstoffen gerufen wurde, stellte sich bei der Anfahrt zur Einsatzstelle heraus, daß sich im Rückstaubereich ein schwerer Auffahrunfall mit zwei LKW´s ereignet hatte. Eine Person mußte mit technischem Gerät gerettet werden und zusätzlich war noch Gefahrgut auf dem auffahrendem LKW geladen.

Unser Auftrag war, den für den Rückstau ursächlichen Unfall abzuarbeiten, was bedeutete diese Unfallstelle abzusichern, auslaufende Betriebsstoffe zu binden und nach Abtransport der Unfallfahrzeuge die Fahrbahn gereinigt wieder zu übergeben.

 

 

Einsatz 16 THL Verkehrsunfall BAB 3
Datum 16.06.2014
Einsatzzeit 11:45 Uhr – 14:45 Uhr
Mannschaftsstärke 15 Mann
weitere Feuerwehren FF Wörth, KBI

Verkehrsunfall mit 3 LKW’s auf der Autobahn zwischen den AS Wörth Ost und Wiesent Fahrtrichtung Regensburg im Baustellenbereich.

Durch die Kräfte der Feuerwehr Wiesent wurde die Richtungsfahrbahn Passau halbseitig gesperrt, die verletzten Personen bis zum eintreffen des Rettungsdienstes versorgt und auslaufende Flüssigkeiten gebunden.

Auf der Fahrbahn Richtung Regensburg war durch den Unfall und dem Rückstau kein Durchkommen der Einsatzkräfte.

 

A3 16.06.

Einsatz 11 THL Verkehrsunfall BAB 3
Datum 23.05.2014
Einsatzzeit 09:38 Uhr – 10:30 Uhr
Mannschaftsstärke 11 Mann
weitere Feuerwehren FF Wörth

 

Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen auf der A3 zwischen den AS Wiesent und AS Wörth/Ost im Baustellenbereich.

Einsatz 45 Brand Rauchentwicklung
Datum 08.11.2013
Einsatzzeit 07:35 Uhr – 08:05 Uhr
Mannschaftsstärke 14 Mann
weitere Feuerwehren FF Dietersweg, FF Kruckenberg 

 

Alarmierung zu einer Rauchentwicklung im Bereich der Frauenzellerstraße. Vor Ort konnte aber kein Brand bzw. Rauchentwicklung festgestellt werden. Nach Rücksprache mit der Leitstelle und den Meldeten, soll sich die Rauchentwicklung in der Waffenschmiede beim dortigen Trafohaus befinden.

Dort konnte auch keine Rauchentwicklung festgestellt werden. Daraufhin vermutete man, das es sich um einen stark rauchenden Kamin gehandelt hat. Daraufhin wurde der Einsatz abgebrochen.

Einsatz 44 THL Verkehrsunfall BAB 3
Datum 07.10.2013
Einsatzzeit 10:00 Uhr – 10:30 Uhr
Mannschaftsstärke 9 Mann
weitere Feuerwehren FF Wörth

 

Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstelle Wörth/Ost und Wiesent.

 

Bei der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde uns durch die Leitstelle Regensburg mitgeteilt, das sich der Unfall vor der AS Wörth/Ost befindet und das die Feuerwehren Wörth und Wiesent die Anfahrt abbrechen können.

Zur Einsatzstelle wurden die zuständigen Feuerwehren aus dem Landkreis Straubing alarmiert.