Aktuelles



Rauchmelder wurden an junge Familien übergeben

26. Februar 2024

Wiesent. (ms) Am Sonntagnachmittag luden die Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Wiesent alle Eltern, die im letzten Jahr einem kleinen Erdenbürger das Leben schenkten, ins Gerätehaus ein. Mit dem Schützling im Kinderwagen oder auf dem Arm kamen die jungen Familien zum Wiesenter Gerätehaus in der Bahnhofstraße und informierten sich über häusliche Sicherheit. Insgesamt 17 Geburten wurden im letzten Jahr verzeichnet. Diejenigen, die die Einladung annahmen freuten sich über das nützliche Geschenk in Form eines Rauchmelders. Dritter Bürgermeister Daniel Buchhauser und die Vertreter der drei Ortswehren Wiesent, Kruckenberg und Dietersweg beglückwünschten noch zum Nachwuchs. Buchhauser sagte, dass sich durch die Geburt von Kindern die Prioritäten verschieben. Zudem würden dann im Haushalt vermehrt elektrischen Geräten und Spielzeugen zu finden sein. Defekte an Elektrogeräten seien oftmals die Ursache für einen Brand, Rauchmelder seien Lebensretter. Vor über fünfzehn Jahren fand eine landkreisweite Aktion statt, die von der Wiesenter Wehr seit 2007 weitergeführt werde, schilderte der Wiesenter Kommandant Daniel Gallasch und fügte an, dass in Deutschland jährlich rund 350 Menschen bei Bränden ums Leben kommen. Mittlerweile seien Rauchmelder verpflichtend in Wohnungen anzubringen. Gerade in Neubauten würde diese Vorgabe umgesetzt, was zur Folge habe, dass junge Familien besser geschützt seien. Das Augenmerk habe sich daher mittlerweile auf älteren Personen ab 60 Jahren verschoben, da in Altbauwohnungen und älteren Häusern seltener Rauchmelder installiert würden. Die Feuerwehr-Funktionäre ergänzten, dass neue Mitglieder stets willkommen seine, vor allem über Neuzugänge in den aktiven Mannschaften. Vielleicht findet der eine oder andere der jetzt noch im Kinderwagen sitzt in einigen Jahren Gefallen am Feuerwehrwesen. Die Jugendarbeit stehe in allen drei Wehren ganz oben auf der Agenda, aber es seien auch Quereinsteiger willkommen oder Aktive, die in die Gemeinde ziehen. Die Arbeit in den Feuerwehren sei abwechslungsreich, jeder könne mit seinen Fähigkeiten die Gemeinschaft unterstützen. Zudem bestehe eine gute Kameradschaft, man könne sich ins Ortsleben einbringen und sei durch die Hilfsbereitschaft ein Vorbild für die Jugend, waren sich alle Vereinsvertreter einig.

Foto: Meilinger

Werkstatt Renovierung

25. Februar 2024

Unsere Werkstatt ist etwas in die Jahre gekommen und wurde das letzte mal vor 12 Jahre erneuert. Nun haben wir die letzten 2 Monate den Raum komplett umgestaltet und im vorderen Bereich eine neue Werkstatt mit komfortabler Arbeitsplatte inkl. neuem Werkstattwagen ausgestattet.  Im hinterem Teil haben wir einen schönen Bereich erstellt wo die Aktiven nach den Einsätzen sich noch gemeinschaftlich zusammen setzten können.

Es wurden über 80 Stunden in den Umbau investiert. Danke an alle die mitgeholfen haben diesen Raum wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Die Kosten dafür wurden komplett von der Feuerwehr Wiesent übernommen.

 

48 Jahre aktiver Dienst

11. Februar 2024

Letzten Mittwoch durften wir unsere langjähriges Mitglied Josef Lauberger in den wohlverdienten Feuerwehr Ruhestand schicken.

Nach 48 Jahren aktiven Dienst darf es Sepp nun etwas ruhiger angehen lassen.

Danke dir Josef für deine treue und dem unermüdlichen Einsatz den du über all die Jahre für unsere Wehr erbracht hast, und hoffen das du uns noch lange erhalten bleibst.

 

Wir wünschen dir alles gute und vor allem viel Gesundheit.

 

Sepp Merce!

 

Ehrungen

22. Januar 2024

Erstmals hat die Gemeinde Wiesent die besondere Ehrung „Ehrennadel“ verliehen. Diese Auszeichnung wird für min. 15 Jahre ehrenamtliches Engagement in den Führungskreisen von Vereinen verliehen.

Die erste Person, die diese Ehrung von der Gemeinde Wiesent erhalten hat ist unser ehemaliger Kommandant Georg Baumgartner!

Herzlichen Glückwunsch! 🚒👍

 

Wiesenter Frauen spenden für Feuerwehrjugend

15. Januar 2024

Wiesent. Der Arbeitskreis Wiesenter Frauen spendete jeweils 500 Euro an die Jugendgruppe der Feuerwehr Wiesent. Sprecherin Sibylle Steinbach und Gerda Gritschmeier berichtete, dass die Beträge aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf am Weihnachtsmarkt stammen. Die Frauen seien begeistert von der Jugendarbeit in der Feuerwehr, dabei werde der Nachwuchs stark gefördert. Die Jugendwarte Michael Weigert und Bettina Dettenkofer, Vorsitzender Christian Busch und Kommandant Daniel Gallasch bedankten sich für die Unterstützung und meinte, dass das Geld für die Ausrüstung der Jugend und Ausflüge verwendet werde.

Foto:Meilinger

Donaupost 14.01.2024

AK Kultur und Martin Kerscher Spenden an die Feuerwehr

15. Januar 2024

Wiesent. Im September fand das Wiesenter Brettl des Arbeitskreises Kultur statt. Martin Kerscher trat dabei im voll besetzten Sommerkeller auf und präsentierte selbst komponierte Lieder. Die Resonanz war sehr gut, das Publikum war begeistert vom Konzert. Kerscher betonte, dass er auf seine Gage verzichtet und der Erlös gespendet werden soll. Bürgermeisterin Elisabeth Kerscher, Arbeitskreissprecher Eduard Ebenbeck und Martin Kerscher trafen sich am Donnerstag im Rathaus und verkündeten, dass aus dem Verkauf der Eintrittskarten und der Getränke ein Betrag von 600 Euro erwirtschaftet wurde. Die Spendensumme wurde aufgeteilt in jeweils 200 Euro für den Förderverein der Feuerwehr, für die Fußballjugend des Sportvereins und für den Verein Asha for Children Deutschland für den Betrieb einer Schule in Nepal. Bürgermeisterin Kerscher und Ebenbeck bedankten sich beim Musiker für diese großzügige Geste und sprachen den Wunsch auf Wiederholung eines Auftrittes von Martin Kerscher (Foto: Mitte) aus, was vom Künstler positiv beantwortet wurde.

Foto: Meilinger 

Donaupost 15.01.2024

Jahresabschluss 2023

14. Januar 2024

Am Samstag den 13.01.2024 haben wir im Vereinslokal Liebl unseren Jahresabschluß für das Jahr 2023 gefeiert.  Es waren zahlreiche Ehrenmitglieder, eine große Anzahl an Jugendlichen und natürlich unsere Aktiven mit Anhang gekommen. 2´er Vorstand Ehehalt Stefan begrüßte alle anwesenden Personen und dankte für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung im vergangenem Jahr.

Anschließend wünschte er allen einen schönen gemütlichen Abend. Für das Leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Christbaum Sammlung 2024

07. Januar 2024
 

Gestern den 13.01.2024 haben wir zusammen mit der Jugendfeuerwehr die Christbäume der Gemeinde Wiesent eingesammelt.

Dankeschön an alle Helfer. Auch ein großes Dankeschön an die großzügigen Spenden die an den Bäumen hingen.

Wir haben 185 Euro eingenommen die wir für die Jugendarbeit und den Aktiven Dienst verwenden werden.

 

Christbaumverkauf 2023

10. Dezember 2023

Auch heuer haben wir wieder Christbäume verkauft. 120 große und 15 kleine Bäume gingen am 09.12.2023 an unsere Kunden raus. Natürlich wie immer mit „Bring- und Holservice“ im Gemeindebereich Wiesent. Danke auch an alle Kunden die oft sehr großzügig aufgerundet haben. Der Erlös wird für neue Ausrüstung unserer Wehr verwendet.

Danke auch an alle Helfer und Unterstützer!

Christbaumverkauf 2023

26. November 2023