Am Samstag, 8. Januar, startet ab 9 Uhr wieder unsere traditionelle Christbaumsammelaktion! Die ausrangierten Bäume bitte ohne Schmuck, Lametta oder Beleuchtung am Straßenrand ablegen.

Gerne nehmen wir Spenden zugunsten der Jugendarbeit und Anschaffungen für die aktive Mannschaft entgegen.

 

 

Einsatz 28 THL Tierrettung
Datum 12.12.2021
Einsatzzeit 14:30 Uhr – 15:30 Uhr
Mannschaftsstärke 12 Mann
weitere Feuerwehren FF Kiefenholz, FF Oberachdorf

 

Am heutigen Sonntag wurden wir zu einer Tierrettung auf dem „Heiderweiher“ gerufen. In dessen dünne Eisdecke war ein Reh eingebrochen, welches sich nicht mehr selbst aus seiner mißlichen Lage befreien konnte.

Mit unserem Schlauchboot bargen wir das zwischenzeitlich leider verendete Tier und übergaben es dem zuständigen Jagdpächter.

 

Einsatz 27 THL VU
Datum 10.12.2021
Einsatzzeit 23:29 Uhr – 23:50Uhr
Mannschaftsstärke 17 Mann
weitere Feuerwehren FF Pfatter, FF Griesau, Land 5/2

 

Wir wurden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der St. 2146 Pfatter in Richtung Riekofen alarmiert. Noch auf der Anfahrt stellte sich heraus, daß niemand eingeklemmt ist, womit wir die Einsatzfahrt abbrechen konnten.

 

Einsatz 26 THL VU
Datum 04.12.2021
Einsatzzeit 06:39 Uhr – 07:45 Uhr
Mannschaftsstärke 15 Mann
weitere Feuerwehren FF Dietersweg, FF Kruckenberg

 

Am Samstagmorgen kam auf der Staatsstraße 2146 in Richtung Falkenstein, kurz nach der Einfahrt Dietersweg, ein PKW auf Grund der winterlichen Straßenverhältnisse von der Straße ab und landete im Graben. Verletzt wurde dabei niemand.

Wir unterstützen die Kameraden der Feuerwehr Dieterweg bei der Absicherung der Einsatzstelle und konnten alsbald wieder in Gerätehaus einrücken.

 

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wiesent sind Johann Peutler und Helmut Streubel zu Ehrenmitgliedern ernannt worden. Der Vorsitzende Bernhard Ehehalt ging auf die Laufbahn der beiden verdienten Kameraden ein.
 
Johann Peutler trat im Jahr 1971 der Wehr bei. Er war viele Jahre lang Gerätewart und kümmerte sich um die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und Geräte. Peutler war einer der ersten Atemschutzgeräteträger der Wehr. Von 1991 bis 1997 sowie 2013 bis 2015 war er stellvertretender Kommandant. Als Beisitzer ist er immer noch in der Vorstandschaft vertreten. Bei Vereinsfesten sorgt er sich als Grillmeister um das Wohl der Gäste, zudem erledigt er anfallende Arbeiten rund um das Gerätehaus.
 
Helmut Streubel ist seit 1976 im Verein. Von 1985 bis 2015 war er als Funkbeauftragter und Gerätewart tätig. Viel Zeit investierte Streubel in Umbauarbeiten an Fahrzeugen und in die Unterstützung der Kommandanten in Sachen Maschinistenausbildung. „Als Fahrer der Löschfahrzeuge sorgte er dafür, dass die Mannschaft sicher zum Einsatzort gebracht wurde“, sagte Ehehalt. Streubel war ein zuverlässiger Ansprechpartner für die Vorstandschaft und half bei vielen Aktionen. Ehehalt und Kommandant Georg Baumgartner übergaben die Urkunden und bedankten sich für das beispielhafte Engagement der beiden Mitglieder. (ms)
 
 

Am Freitagabend, den 12.11.2021 hat die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wiesent im Gasthaus Schellerer stattgefunden. Mit dem neugewählten Führungsteam ist die Wehr für die nächsten sechs Jahre bestens aufgestellt.

 

Als Kommandant ist ab sofort Daniel Gallasch für die Aktiven zuständig. Als Vorsitzender wird Christian Busch sich für die Belange des Vereins engagieren.

 

Der bisherige Vorsitzende Bernhard Ehehalt bat anfangs um das Gedenken an die verstorbenen Mitglieder. Die vergangenen zwei Wiesenter Feuerwehrjahre standen laut Ehehalt im Zeichen der Corona-Pandemie. Im vergangenen Jahr habe die Feuerwehr keine Versammlung abgehalten. Die Berichte seien auf der Homepage veröffentlicht worden, erinnerte Ehehalt. Sein Rückblick auf die vergangenen Monate fiel kurz aus.

 

Im September fand in Wiesent die Ehrenzeichenverleihung des Kreisbrandmeister-Bezirks Ost 2 für 25 und 40 Jahre im aktiven Dienst statt. Landrätin Tanja Schweiger und Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer zeichneten die Kameraden aus. Zur Wehr gehören 460 Mitglieder, bezifferte Ehehalt.

 

Fast 18 000 Euro in Ausrüstung investiert

 

Norbert Zormeier verlas den Kassenbericht für die vergangenen beiden Jahre. Der Verein investierte eine großen Summe in die Ausrüstung der Aktiven. 17 688 Euro wurden für Atemschutzgeräte, Kettensatz und Waldbrandkomponente sowie Reparaturen an Fahrzeugen ausgegeben. Zormeier hob hervor, dass die Feuerwehr dadurch die Gemeindekasse entlastet habe. Die Kassenprüfer Günther Lex und Stefan Baumann, der für den verstorbenen Karl Peutler kommissarisch das Amt übernahm, bescheinigten eine einwandfreie Buchführung.

 

Das Engagement der Wehr auch im finanziellen Bereich wisse die Gemeinde sehr zu schätzen, sagte Bürgermeisterin Elisabeth Kerscher. Sie verwies auf die Herausforderung, die für die Einsatzkräfte durch die Corona-Situation bestehe. „Bei einem Einsatz geht es um das schnelle Helfen und Bergen, da kann nicht zuerst die 3 G-Regel bei den Betroffenen kontrollierte werden“, sagte Kerscher.

 

Kommandant Georg Baumgartner sagte, ihm sei es eine Ehre gewesen, zwölf Jahre lang Kommandant der Feuerwehr Wiesent gewesen zu sein. In seinem Tätigkeitsbericht sprach er über 25 Einsätze und viele ehrenamtliche Stunden im Bereich Aus- und Weiterbildung. In Baumgartners Amtszeit fielen der Anbau des Gerätehauses und die Anschaffung zweier Fahrzeuge.

 

Baumgartner und Ehehalt gaben ihre Ämter ab

 

Ehehalt blickte auf seine Zeit bei der Wehr zurück. Vor 30 Jahren wurde er zum Kommandanten gewählt, später übernahm er den Vorsitz. Beide geschätzten Kameraden stellten sich nicht mehr zur Wahl und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit innerhalb der Wehr und mit der Gemeinde.

 

Bei den Neuwahlen bestimmten die Aktiven Daniel Gallasch als Nachfolger von Baumgartner. Den stellvertretenden Kommandanten Robert Ohlschmid löst Andreas Spitzer ab. Der bisher zweite Vorsitzende Christian Busch wurde als Vorsitzender bestätigt, sein Stellvertreter wurde Stefan Ehehalt. Die Kasse verwalten wird Norbert Zormeier, Schriftführer bleibt Andreas Ketterl. Bei den Kassenprüfern gab es keine Änderungen. Das Beisitzerduo bilden Johann Peutler und Franz Prechtner. Als Fahnenträger fungieren Michael Weigert und Thomas Dettenkofer.

 

Gallasch bestimmte die weiteren Posten. Atemschutzbeauftragter ist Patrick Rengsberger, die Gerätewarte sind Andreas Hanwalter und Stefan Lauberger, Jugendwarte sind Michael Weigert und Bettina Dettenkofer, Funkbeauftragter ist Mario Eisenhut, Josef Zimmerer wurde zum benannten Zugführer bestellt.

 

 

 

Einsatz 25 Brand Wohnung
Datum 16.11.2021
Einsatzzeit 19:56 Uhr – 20:30 Uhr
Mannschaftsstärke 15 Mann
weitere Feuerwehren FF Wörth/Do., FF Oberachdorf, FF Bach/Do., KBI Ziegaus, KBI Bornschlegl, KBM Koller

 

Alarmierung zu einem Wohnungsbrand in Wörth. Unsererseits war kein Eingreifen mehr erforderlich, die FF Wörth entrauchte die Wohnung. Wir konnten nach kurzer Zeit wieder von der Einsatzstelle abrücken.

 

 

Einsatz 24 THL A3 VU PKW
Datum 14.11.2021
Einsatzzeit 11:38 Uhr – 12:15 Uhr
Mannschaftsstärke 14 Mann
weitere Feuerwehren FF Wörth/Do., KBR Scheuerer, KBI Bornschlegel, KBM Koller

 

Unmittelbar vor der Anschlussstelle Rosenhof kam es im Baustellenbereich zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Das gemeldete Einsatzstichwort „Person eingeklemmt“ bestätigte sich glücklicherweise nicht, alle beteiligten Personen hatten die Fahrzeuge bereits verlassen. 

Da wir nicht eingreifen mussten konnten wir nach kurzer Zeit wieder ins Gerätehaus einrücken.